Entkoffeinierungs-Prozess

Beschreibung des CR3-Entkoffeinierungs-Prozesses

mit natürlicher Quellenkohlensäure

(Europa Patent Nr. 0316694) CRS-Kaffeeveredelung M. Hermsen GmbH

 

 

 

Der Rohkaffee wird zunächst mit Wasser auf einen höheren Feuchtegehalt gebracht. In einem Extraktionsbehälter wird dem Kaffee dann durch zrikulierendes, flüssiges Kohlendioxid (Kohlesäure) unter hohem Druck das Koffein entzogen. Die Extraktion vollzieht sich in einem geschlossenen System im Kreislauf, bei dem sich das CO2 mit Koffein belädt, von dem es in einem Abscheider wieder getrennt wird, bevor es erneut in den Extraktionsbehälter un dudrch den Kaffee gepumpt wird. Dieser Vorgang wiederholt sich solange, bis der Kaffee weitgehend von Koffein betreit ist (weniger als 0,1 % bezogen auf den gerösteten Kaffee) und in einem Trockner auf schonende Art in etwa auf die Urpsrungsfeuchte getrocknet werden kann.

 

Die besonderen Merkmale des CR3-Entkoffeinierungs-Verfahrens mit natürlicher Quellenkohlensäure sind:

 

- die Inhaltsstoffe, die für Geschmack und Aroma des gerösteten Kaffess verantwortlich sind, sowie die Zellstruktur der rohen und gerösteten Bohne bleiben fast vollständig erhalten

 

- es werden ausschließlich physiologisch unbedenkliche Hilfsstoffe eingesetzt: chemisch inerte Kohlensäureund reines Wasser

 

- es sind dies absolut natürliche Stoffe